Raphaela Kiczka

Vita

 

Raphaela Kiczka wuchs in Witten, im Ruhrgebiet, auf und war schon sehr früh von der Schauspielerei begeistert.
Nach dem Abitur begann sie mit ihrer Ausbildung zur Schauspielerin an der Schauspielschule der Keller in Köln und
machte dort im Februar 2016 ihren Abschluss.
Schon während der Ausbildung stand sie in mehreren Produktionen auf der Bühne. Unter Anderem spielte sie in drei Stücken im
Theater der Keller in Köln mit, wo sie auch weiterhin in „ Das Versprechen“ von Friedrich Dürrenmatt und in „Tschick“ von
Wolfgang Herrndorf zu sehen ist.
Nach der Ausbildung spielte sie außerdem im Erholungshaus von Bayer Kultur in Leverkusen, am jungen Grenzlandtheater in
Aachen, im Theater am Sachsenring in Köln und am Wolfgang Borchert Theater in Münster.
Dreherfahrungen konnte sie, neben anderen kleineren Auftritten, in der ZDF-Serie Soko Köln sammeln.


Nun freut sie sich, nach "Opa ist die beste Oma", und "Ein Traum von Hochzeit", bereits zum dritten Mal auf das Publikum der Komödie.

Menschen zum lachen zu bringen empfindet sie als echte Herausforderung.

 

Kiczka
Newsletter Tickets Geschenkgutscheine