Marcus Abdel-Messih

Vita

 

Marcus Abdel-Messih wurde 1987 in Langenfeld geboren. Nach seinem Diplom 2013 spielte er an mehreren deutschen Häusern. Er war unter anderem als Cléante in Molières DER EINGEBILDETE KRANKE, Aladin und Jim Knopf am Stadttheater Krefeld, als Roller in Schillers DIE RÄUBER und in mehreren komischen Rollen im Musical HAIR zu sehen.

Am Ernst Deutsch Theater in Hamburg spielte er in DER WIDERSPENSTIGEN ZÄHMUNG, am Theaterhaus Frankfurt Billy in BILLY THE KID und Abraham in Frank-Lorenz Engels Inszenierung von MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER an der Komödie Frankfurt. 2019 sah man ihn als Simon Shadwick in der preisgekrönten Politiksatire FEELGOOD am Fritz Rémond Theater in Frankfurt, 2020 als Saliya Kahawatte in MEIN BLIND DATE MIT DEM LEBEN am a.gon theater München. Zuletzt spielte er Mozart im mehrfach preisgekrönten Theaterstück AMADEUS (Altes Schauspielhaus Stuttgart/Eurostudio Landgraf) und Richard in NEIN ZUM GELD am Kleinen Theater Bad Godesberg.

2022 gewann er den Publikumspreis der Brüder Grimm Festspiele Hanau für seine Rollen als "Aladin" in "Aladin und die Wunderlampe" und als "Lysander" in "Ein Sommernachtstraum".

An der Komödie ist Marcus Abdel-Messih zum ersten Mal zu Gast.

 

Abdel-Messih