Kerstin Bruhn

Vita

 

Bereits mit 4 Jahren fing Kerstin an Ballett zu tanzen. Gleich nach der Schule brachte es sie nach Berlin, wo sie am Ballettzentrum Kurfürstendamm in die Tanzausbildung ging. Ziemlich bald folgten Engagements wie „Tabaluga & Lilli“, „Der kleine Horrorladen“ und „Hair“. Als „solides“ zweites Standbein folgte eine Ausbildung zur Tanzlehrerin im allgemeinen deutschen Tanzlehrerverband. Nach abgeschlossener Ausbildung dauerte es nicht lang, bis sie wieder auf der Bühne landete in Produktionen wie „Pippi Langstrumpf“, „Das Gespenst von Canterville“ oder „Der Zauberer von Oz“ Außerdem war sie als Moderatorin für „Die Sendung mit der Maus“ sowie den KIKA in ganz Deutschland unterwegs. Kleine Abstecher ins TV mit „Cobra 11“, „Sag die Wahrheit“ oder "Vulkan" (RTL) folgten ebenfalls.

Kerstin Bruhns große Leidenschaft ist und bleibt das Boulevard Theater und nach einigen Engagements in Bochum (Charley's Tante), Dresden (Ritter Ludwig), Hannover (suche impotenten Mann fürs Leben) oder die Komödie am Kurfürstendamm Berlin (Die wilde Auguste), war sie zuletzt am Boulevard Theater in Münster zu sehen (u.a. Ziemlich beste Freunde / Venedig im Schnee / Selbst ist die Frau)

Neben dem Spiel am Theater, lässt der Tanz sie nicht los und somit hat sie diverse Theater wie z.B. die Wuppertaler Bühnen, das Borchert Theater Münster, die Comödie Dresden, die Clingenburg Festspiele, Schlossfestspiele Neersen, das Neue Theater Hannover oder das Rathaus Theater Essen mit ihren Choreografien unterstützt.

Nach "Die Mausefalle", "Ein Traum von Hochzeit" und "Drei Männer im Schnee" steht Kerstin Bruhn nun zum vierten Mal auf der Bühne an der Steinstraße.

 

Bruhn
Newsletter Tickets Geschenkgutscheine